Britischer 90 Millionen Mark Auftrag für NUKEM: Stilllegung einer Nuklearanlage

31.03.2000

NUKEM Nuclear Limited, die britische Tochtergesellschaft der NUKEM Nuklear GmbH, Alzenau, hat mit der britischen UKAEA (UK Atomic Energy Authority) einen Vertrag im Wert von 90 Mio. DM abgeschlossen.

NUKEM übernimmt Stilllegungs-Arbeiten im Forschungszentrum Winfrith in Südengland. Diese Arbeiten beinhalten unter anderem den Rückbau eines Heißen-Zellen-Komplexes, der früher zur Untersuchung von Brennelementen diente. Mit diesem Projekt werden 90 NUKEM-Mitarbeiter und 10 Angestellte der britischen Atombehörde mehr als acht Jahre beschäftigt sein. Winfrith wurde in den späten 50er Jahren als nukleares Forschungszentrum gegründet. Seit einiger Zeit wandelt sich dieser Standort zu einem Technologiezentrum. Auch an den bisherigen Rückbauarbeiten der Nuklearanlagen in Winfrith war NUKEM bereits beteiligt. Mit diesem neuen Auftrag bestätigt NUKEM die starke Position, die das Unternehmen auf dem internationalen Markt für Stilllegung von nuklearen Einrichtungen in den letzten Jahren erreicht hat. Die NUKEM Nuklear GmbH, Alzenau, gehört zur TESSAG Technische Systeme und Anlagen AG, Frankfurt, einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft der RWE AG, Essen.


Kontakt

Bea Heinze
Communications Manager
T: +49 6023 91 1549
F: +49 6023 91 1188
E: bea.heinze@
nukemtechnologies.de