NUKEM erhält weiteren Auftrag für PBMR-Brennelementefabrik in Südafrika

10.08.2007

  • Vierter Vertrag zwischen NUKEM und PBMR seit 2000
  • NUKEM erbringt Ingenieurleistungen zur Unterstützung der Beschaffung  und überwacht die Bau- und Inbetriebnahmeaktivitäten für die PBMR-Brennelementefabrik   

Vertreter der NUKEM Technologies GmbH und der Pebble Bed Modular Reactor (Pty.) Ltd. (PBMR) unterzeichneten am 28. Juli einen Vertrag über Ingenieurleistungen zur Unterstützung der Beschaffung der Ausrüstung sowie zur Überwachung der Bau- und Inbetriebnahmeaktivitäten für die Brennstofffertigung für das Kugelhaufenreaktor-Projekt PBMR in Südafrika.

Dieser vierte Vertrag zwischen NUKEM und PBMR unterstreicht die gute Zusammenarbeit zwischen beiden Unternehmen. Seit dem Jahr 2000 ist NUKEM im südafrikanischen PBMR-Projekt aktiv. NUKEM zeichnet sowohl verantwortlich für das Basic- und Detail-Engineering von drei der vier wichtigsten Prozesse zur Herstellung der kugelförmigen Brennelemente als auch für zwei der Prozesse für das Recycling von Produktionsrückständen. Die Brennelementproduktion beruht auf der ehemaligen Herstellung von Brennelementen bei NUKEM / HOBEG, wo Brennelemente für die deutschen Hochtemperaturreaktoren THTR und AVR gefertigt wurden.

Die PBMR-Brennelementefertigung in Pelindaba, ca. 50 km nordwestlich von Pretoria, wird errichtet, um die Brennstoffversorgung für den geplanten Kugelhaufenreaktor sicherzustellen. Das Design der Brennelemente beruht auf der deutschen HTR-Technologie: Graphitkugeln, die beschichtete Partikel aus Urandioxid enthalten. 


Kontakt

Bea Heinze
Communications Manager
T: +49 6023 91 1549
F: +49 6023 91 1188
E: bea.heinze@
nukemtechnologies.de