NUKEM Technologies unterschreibt neuen Vertrag zum Thema Abfallbehandlung mit der Europäischen Kommission

NUKEM Technologies hat eine Ausschreibung der Europäischen Union gewonnen. Das auf nukleare Ingenieurleistungen spezialisierte Unternehmen wird in den nächsten drei Jahren die Betreiber von Kernkraftwerken und anderen nuklearen Einrichtungen dabei unterstützen, um ein verbessertes Management für radioaktive Abfälle im Land zu erreichen.

Das Projekt gehört zu einer Reihe von weiteren Projekten, die von der Europäischen Kommission ins Leben gerufen wurden, um eine stabile und umfassende Abfallmanagementstrategie für die Ukraine zu gewährleisten, die alle Aspekte im Umgang mit radioaktiven Abfällen, Stilllegungsarbeiten und die Behandlung von Altlasten des KKW Tschernobyl abdeckt.

Die Vorteile von NUKEM liegen insbesondere in der umfassenden Erfahrung des Unternehmens im Management von radioaktiven Abfällen, aber auch in der langjährigen Erfahrung mit der Projektabwicklung in der Ukraine.

Andreas Weichard, NUKEMs Direktor der Business Unit Russland und Osteuropa, sagt: “Dieses gemeinsame Projekt mit der Europäischen Kommission ist uns sehr wichtig. Wir können unser Know-how und unsere Erfahrungen einbringen, die Europäische Kommission dabei zu unterstützen, gemeinsam mit der Ukraine eine nationale Strategie für den Umgang mit radioaktivem Abfall im Land zu entwickeln.


Kontakt

Bea Heinze
Communications Manager
T: +49 6023 91 1549
F: +49 6023 91 1188
E: bea.heinze@
nukemtechnologies.de